Einstieg in die Achtsamkeitsmeditation

IInmitten der fantastischen Naturlandkulisse der Vorarlberger Gebirgslandschaft widmen wir uns der inneren Balance. Wir ziehen Kraft aus der Stille, erhalten mit tiefen Meditationen Achtsamkeit, Freude, Empathie und Gelassenheit.

044 262 55 66 Ref: 156

Mo bis Fr: 09.00 - 18.00

Bildergalerie anzeigen Bildergalerie anzeigen
Beschreibung

ACHTSAMKEIT - ANLEITUNG UND SCHLÜSSEL ZUM GLÜCKLICHSEIN

"Die wichtigsten Lebensvorgänge geschehen in aller Stille. Lautlos und still setzt eine Blüte Frucht an, still wachsen die Bäume des Waldes, still reift das Korn auf dem Felde, still und ohne Getöse folgt der Tag auf die Nacht, der Frühling auf den Winter".  (Ernst Schmitt)


WICHTIGER HINWEIS: Dieses Programm findet erst wieder im Jahr 2020 statt. Grund ist die Renovation des Kurszentrums.


EINSTIEG IN DIE ACHTSAMKEITSMEDITATION

Gemeinsam erlernen wir die Grundlagen der Achtsamkeits-Meditation: Das achtsame Verweilen, Atem-Betrachtungen, Meditatives Gehen, Entwicklung von Freude und Empathie. So schaffen wir die Grundlagen, den Herausforderungen des täglichen Lebens achtsam zu begegnen. Wir streifen durch die fantastische Natur und vertiefen unsere Erfahrungen im bewussten Gehen, Verweilen, Wahrnehmen. Einzelgespräche und Kurzvorträge runden das Seminar ab.

TAGESPROGRAMM

Die Kurstage (ausser An-/Abreisetage) gliedern sich jeweils in täglich gleiche Programmteile:  09-10.30h: Impulse im Seminarraum, Übungen zur Achtsamkeit und Meditatives Gehen.  11-14.30h: Der Wanderweg als Lebensweg - Achtsames Gehen und Wahrnehmen, Impulse setzen in der Natur. Mittagspause auf der Alp.  ◼ 15-16.30h: Vortrag, Übung Alltag. Umgang mit.., Übungen zur Achtsamkeit.  ◼ An-/Abreisetage:  Am Ankunftstag beginnen wir den Kurs abends mit einer Achtsamkeitsübung. Kursende ist normalerweise am Abend vor dem Abreisetag. Die Abreise ist am letzten Tag vormittags.

IM KURS INBEGRIFFEN

  • Kurs gemäss angegebenem Datum, 6 oder 7 Tage.  Jeder Kurs beginnt am Anreisetag abends und endet am Abreisetag vormittags
  • 6 Übernachtungen mit Bio-Vollwertkost. Im Basispreis inbegriffen ist die Unterkunft im kleineren Einzelzimmer. Alle anderen Unterkunftsvarianten mit Aufpreis
  • 5 bis 6 x je 3 Stunden Achtsamkeits-Meditation und „Achtsamkeit im Alltag“
  • 4 bis 5 leichte Wanderungen, à 3-4 Stunden. Übungen zu „Gehen, Verweilen und Wahrnehmen“
  • 1 Meditatives Klangerlebnis
  • Täglich Möglichkeit zum Einzelgespräch mit den Kursleitern
  • Verschiedene vertiefende Vorträge
  • CDs und MP3s für Übungen zu Hause
  • Freie Benützung des hoteleigenen Spa und Wellness-Bereichs sowie des Lokalbuses und (nur im Sommer) der Bergbahn

KURSE & KURSLEITUNG

Kursleitung durch Thomas assistiert von Florian (Kurzportraits siehe oben). Kurssprache ist Deutsch. Zur Teilnahme sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Gruppengrösse: Minimal 4, maximal 20 Teilnehmende.

INFOS HOTEL, ZIMMER & ANREISE

Siehe Beschrieb auf der Übersichtsseite hier

Daten & Preise

Abreise Rückreise Kursleitung Preis p.P. im DZ ab
29. September 2019 05. Oktober 2019 Florian
Thomas
CHF 1500.–
Inbegriffene Leistungen

Achtsamkeits-Kurs mit Leistungen gemäss Kursbeschrieb (oben) 6 oder 7 Übernachtungen mit Bio-Vollwert-Vollpension deutschsprachige Kursleitung Kursmaterial.

Nicht inbegriffen: Anreise ins Kleinwalsertal Persönliche Auslagen im Hotel Aufenthaltstaxe EUR 2.80 pro Person und Tag, zahlbar vor Ort Annullations- und SOS-Assistance-Versicherung ab CHF 56.

Wichtiger Hinweis: Die in der Datumstabelle und in der Preisberechnung gezeigten Daten & Preise sind lediglich provisorisch. Sie können erst gegen Ende 2018 definitiv festgesetzt werden. Sie önnen jedoch bereits heute eine provisorische Buchung platzieren, denn die Plätze bei diesem Program sind sehr beschränkt.

Umwelt

Für An- und Rückreise dieser Reise entstehen klimarelevante CO2-Emissionen. Mit einem freiwilligen Beitrag an die Klimaschutzprojekte von myclimate.org tragen Sie zur Entlastung unseres Klimas bei.

  • CO2-Emission: 400 km / 109 kg (Auto)
  • Ihr fakultativer Klimabeitrag: CHF 3.–

Zum Vergleich

  • Betrieb eines Kühlschranks pro Jahr: 100 kg CO2
  • Emissions-Äquivalent einer indischen Famile pro Monat: 70 kg CO2