Nordindien - Yoga & Spiritualität am Ufer des Ganges - mit Ausklang in Varanasi

Erleben Sie die Geheimnisse des Yoga und tauchen Sie ein in die unvergessliche Atmosphäre Indiens. Unter kundiger Begleitung verbringen wir ruhige Tage im traumhaft gelegenen und sehr angenehmen Yoga-Resort am Fusse des Himalayas. Wir begegnen dabei Swamis und Gurus und besuchen spirituelle Orte und Sehenswürdigkeiten.

044 262 55 66 Ref: 162

Mo bis Fr: 09.00 - 18.00

Bildergalerie anzeigen Bildergalerie anzeigen
Beschreibung
Reiseprogramm
Reiseleitung

UNSER YOGA-RESORT

Andalok liegt im Hinterland von Rishikesh, rund 250km nördlich von Delhi. Das Resort ist in seiner Schönheit und Atmosphäre einzigartig und beinahe schon luxuriös. Auf einer Anhöhe gelegen, inmitten blühender Gärten, bietet es einen atemberaubenden Blick über das Ganges-Tal und hin zu den Ausläufern des Himalaya-Gebirges. Hier finden wir in Ruhe zu uns selbst. Wir essen biologisch-vegetarisch und leben in sehr schmucken Einzel- und Doppelzimmern (westlicher Standard) mit Bad/WC, Balkon, überwiegend mit Blick auf den Fluss.

DER INTENSIV-WORKSHOP (BASISPROGRAMM)

Dieses Programm richtet sich an alle, die sich tiefer mit der indischen Yogaphilosophie beschäftigen möchten. Die Zeit im Ashram bildet dazu ein stabiles Fundament. Hier praktizieren wir täglich insgesamt 5-6 Stunden. Der Workshop findet in deutscher Sprache statt. Geeignet für Leute, die bereits etwas Yogaerfahrung haben und für Fortgeschrittene. Themenschwerpunkte sind ● Yoga Nidra ● Asanas ● intensives Pranayama ● Kriyas (Reinigungstechniken) ● Meditation & Mantren ● Gesunde Ernährung ● Yoga- Anatomie und Pathologie ● Gesunder Geist & Körper ● Positive Lebenseinstellung ● Die Balance finden im Leben ● Naturheilkunde ● Westliche Psychologieansätze.

DAS TAGESPROGRAMM IM ASHRAM

Wir beginnen den Tag mit dem Sonnenaufgang ● 6:00h Meditation ● 6:45h Kriyas ● 7:30h Teepause ● 8:00h Yoga Asanas und Pranayama ● 10:00h Mittagessen ● 11:00 Yogaphilosophie ● 12:00h Freizeit, meditativer Spaziergang, relaxen am Ganges-Ufer oder die Seele baumeln lassen auf der Terrasse im lieblichen Garten ● 15:30 Teepause, Snacks  ● 16:00h Yoga Nidra ● 17:00h Yogatherapie  ● 18:00h Abendessen  ● 19:00h - 20:00h Ganga Arati, Gespräche, Fragen, Diskussionen.

AUSFLÜGE IM ASHRAM

An einigen Tagen unternehmen wir Ausflüge in die Umgebung, beispielsweise nach Rishikesh. Die „Hauptstadt des Yoga“ liegt etwas flussabwärts am Ganges. Hier liessen sich 1960 die Beatles durch Maharishi Mahesh Yogi unterweisen. Auch besuchen wir die Pilgerstätten in Devaprayag am Zusammenfluss des Bhagirathi und Alaknanda. Wir besichtigen zudem den Sivananda Ashram, seine Meditationshütte und nehmen an einer grossen Arati am Ganges teil (Lichtzeremonie). Auch sind verschiedene Begegnungen mit Swamis und Gurus geplant. An den „Ausflugstagen“ ändert sich das Yogaprogramm entsprechend. Änderungen aufgrund von Wetter, Strassenlage etc. vorbehalten.

TAGESPROGRAMM UND AUSFLÜGE IN VARANASI

Tägliche Yogapraxis auf der Dachterrasse im Hotel. Auch ist ein Besuch bei einer lokalen Yogaschule vorgesehen (nicht garantiert). Zudem besuchen wir zahlreiche Sehenswürdigkeiten und die heilige Pilgerstätte Sarnath im Norden der Stadt (Details siehe auch unter "Reiseprogram") .

ZIMMERKONFIGURATION

◼ EZ Ashram: Sie haben die Auswahl zwischen einem kleinen "richtigen" Einzelzimmer mit schmalem Bett oder einem grösseren Doppelzimmer zur Einzelbenützung. EZ Delhi: Für die 2 Nächte am Übernachtungsort der Gruppe gibt es nur ganz wenige Einzelzimmer. Es bieten sich 2 Varianten: 1.) Sie teilen sich für die 2 Nächte ein Doppelzimmer mit einer mitreisenden Person gleichen Geschlechts. In diesem Fall erhalten Sie eine Preisreduktion von CHF 80 auf den Gesamtreisepreis im Einzelzimmer. 2.) Sie übernachten im EZ eines nahen Hotels (ca. 30m). Nachteil: Sie sind für die Übernachtungen nicht am gleichen Ort wie die Gruppe. ◼ EZ Varanasi: Übernachtung im DZ zur Alleinbenützung des Übernachtungshotels. ◼ EZ Agra: (nur falls Verlängerung mitgebucht). Sie übernachten im DZ zur Alleinbenützung des Übernachtungshotels.◼ Doppelzimmer (überall): Sie teilen das Zimmer mit einer mitreisenden Person gleichen Geschlechts.

KURSLEITUNG, NIVEAU, GRUPPENGRÖSSE

Kursleitung: Sie werden liebevoll und aufmerksam durch die beiden Kursleiter betreut. Beide unterrichten auf Deutsch. Niveau: Für Leute, die bereits erste Bekanntschaft mit Yoga gemacht haben sowie auch für Fortgeschrittene. Die Übungen sind immer auf die einzelnen Teilnehmenden angepasst.  Gruppe: Mindestens 8, maximal 20 Teilnehmende.

VISUM

Es gibt grundsätzlich 2 Arten von Touristenvisa. ◼ e-Visa on Arrival (ETA): Selber online einzuholen. Sie benötigen dazu gute Englischkenntnisse und eine gewisse "Computeraffinität". Bei Einreise gehen Sie an den speziellen ETA-Schalter, präsentieren den Ausdruck e-Visums und erhalten dann das definitive Visum in Ihren Pass geklebt. Manchmal längere Wartezeiten. Kosten: USD 80 plus Kreditkartenspesen, zahlbar online mit Kreditkarte (nur Master, Visa).  Reguläres Tourist Visa: Ebenfalls online zu beantragen in Englischer Sprache. Danach Einsendung des Reisepasses ans India VisaCenter in Bern. Anschliessend erhalten Sie das fixfertige Visum bereits vor Abreise. Kosten: CHF 220 plus Portokosten. Dieses Visum kann auch durch Inspiration-Reisen mit Aufpreis CHF 80 eingeholt werden, am einfachsten mit Ihrer persönlichen Anwesenheit im Büro in Zürich. Auch mit diesem Visatyp sind Wartezeiten bei Einreise nicht in jedem Fall ausgeschlossen. Erforderliche Dokumente: Wir informieren Sie gerne über die zur Visa-Einholung erforderlichen Dokumente. (Änderungen vorbehalten, Stand: Nov. 2019).

REISEVERLAUF

TAG 1-2 (Fr/Sa):  Delhi. Hinflug mit Swiss am Freitag. Ankunft kurz nach Mitternacht am frühen Samstagmorgen (2. Tag). Wir erholen uns in einem gemütlichen Hotel, besichtigen den Bahai Lotus Tempel, den prächtigen Sikh Tempel Bangla Sahib Gurudwara oder das Qutub Minar aus der Mogulzeit sowie weitere Sehenswürdigkeiten. Es bleibt uns genügend Zeit für einen ausgedehnten Bummel zum Delhi Haat Food & Crafts Bazaar. 2 ÜN in Delhi. Hinweis: Teilnehmende mit Einzelzimmer-Buchung übernachten teilweise (je nach Buchungssituation) im 30m entfernten Nachbarhotel, haben jedoch gemeinsame Mahlzeiten mit den Teilnehmenden in den Doppelzimmern.

TAG 3-12 (So-Di):  Yoga Intensiv im Himalaya-Resort. Mit dem Tageszug oder Minibus reisen wir nach Haridwar (250 km), eine der 7 heiligen Städte Indiens. Unterwegs lassen wir die Eindrücke des ländlichen Subkontinents auf uns wirken. Nach Ankunft erleben wir das geschäftige Treiben an den Ghats (Treppen) am heiligen Fluss Ganges. Brahmanen, Pilger und Sadhus bringen hier ihre Opfergaben dar. Indien pur! Am Abend beginnt unser Workshop. Der Resort-Ashram liegt auf einer Anhöhe im Hinterland von Rishikesh, traumhaft ruhig und inmitten blühender Gärten. Am Horizont erblicken wir die Bergketten des Himalayas. Wir praktizieren täglich rund 5-6 Stunden Yoga. Themen sind: Yogaphilosophie; Yogatherapie; Yoga Nidra; Asanas; intensives Pranayama, Kriyas (Reinigungstechniken); Meditation; Mantren. 9 ÜN im Resort-Ashram in sehr schmucken Einzel- oder Doppelzimmern.

TAG 12-15 (Di-Fr):  Varanasi: Am Vormittag des 12. Tages Fahrt nach Rishikesh mit Stadtbesichtigung. Danach rund 1-stündige Fahrt mit Minibus oder Taxi nach Dehrandun. Von dort nehmen wir den Inlandflug nach Delhi und einen weiteren Flug bis Varanasi. Ankunft dort im Laufe des Abends. Varanasi, auch Benares oder Kashi genannt, liegt am Mittellauf des Ganges, 1200 km südöstlich von Delhi und hat eine Bevölkerung von rund 1.8 Millionen. Die älteste Stadt Indiens ist gleichzeitig die heiligste Stadt im Hinduismus. Nirgendwo ist man der hinduistischen Spiritualität näher, als an den Ufern des heiligen Flusses Ganges. Eine einzigartige Möglichkeit, ein Gefühl für die Stadt zu erhalten, ist den Ghats entlang zu schlendern und die engen und verwinkelten Altstadtgassen zu erkunden. Oft sind diese von heiligen Kühen blockiert. Es erwarten uns wunderschöne Tempel, Schreine, Klöster und Ashrams sowie die kulturelle und religiöse Vielfalt farbenprächtiger Märkte, die im Sonnenlicht bunt wie ein Regenbogen strahlen. Die Benares Ghats sind heilige Badestellen am Fluss, an denen Leben und Tod (heilige Wasser, Verbrennungsstätten) Hand in Hand gehen. Zusammen tauchen wir ins besonders interessante hinduistische Ritual des Arati ein. Dabei hören wir sakrale Gesänge und bewundern die vielen Öllämpchen, welche zu Ehren der Götter und des heiligen Flusses geschwungen werden. Ein Ausflug führt uns nach Sarnath, rund 10km nördlich der Stadt, ein buddhistischer Pilgerort mit Überresten alter Stupas und Tempelsäulen. Hier soll Buddha die erste Rede nach seiner Erleuchtung gehalten haben. Wir besuchen die 2300 Jahre alten Stupas Chaukhandi und Dhamekha, welche von Kaiser Ashoka errichtet wurden. 3 Überachtungen in sehr schönem Hotel direkt an den Ghats, mit Blick auf den Fluss von der Dachterrasse aus. Hier üben wir uns in Morgenmeditation und Pranayama und besuchen bei Gelegenheit eine lokale Yogaschule.

TAG 15-16 (Fr-Sa): Am frühen Nachmittag des 15. Tages Rückflug nach Delhi und Weiterflug in die Schweiz mit Ankunft am frühen Vormittag des 16. Tages.

VERLÄNGERUNG DELHI
Wenn Sie noch einen oder mehrere Tage in Delhi anhängen möchten, so reisen Sie regulär mit der Gruppe nach Delhi zurück und transferieren dann zu einem Hotel. Pro Zusatznacht in Delhi entstehen Kosten von ca. 45 EUR im DZ oder ca. 70 EUR im EZ (Organisation durch Inspiration-Reisen).

VERLÄNGERUNG AGRA MIT TAJ MAHAL
TAG 16-18 (Sa-Mo: Besuchen Sie den weltbekannten Liebespalast Taj Mahal in Agra und das Rote Fort. Abfahrt am Morgen des 16. Tages, Rückfahrt nach Delhi am Abend des 17. Tages. Rückflug am sehr frühen Morgen des 18. Tages mit Ankunft in Zürich am Vormittag. 2 Hotel-Übernachtungen (1x Delhi, 1x Agra) und 1 Nacht im Flugzeug).

Ashwani

stammt aus einer traditionellen Yogafamilie und lernte seit seinem 5. Lebensjahr von seiner Mutter sowie von weiteren indischen Lehrern. Seine Spezialgebiete sind Hatha, Ashtanga und Kundalini Yoga. Er leitet Yogaklassen, Seminare und Workshops auf der ganzen Welt und war Pionier bei der Konzeption von „Yoga at work”, unter anderem bei der UNO. Selbst Hollywoodstars wie Richard Gere liessen sich von ihm unterrichten. Ashwani lebt mit seiner Familie im Norwesten Deutschlands.

Klaus

lebt und praktiziert am Bodensee und ist seit 20 Jahren Heilpraktiker sowie Yogalehrer im Sivananda/Satyananda-Yoga. Die Ausbildung zum Yoga-Nidra-Lehrer absolvierte er bei Dr. Sahay, Seniorschülerin von Swami Satyananda. Intensive Indienaufenthalte brachten ihm die Yogaphilosophie und alte Kultur Indiens nahe. Seine Spezialisierung liegt auf dem Gebiet der Yoga-Therapie.

Daten & Preise

Abreise Rückreise Reiseleitung Preis p.P. im DZ ab
20. Oktober 2019 03. November 2019 Ashwani
Klaus
CHF 2300.–
13. März 2020 27. März 2020 Ashwani
Klaus
CHF 2740.– Weiter
23. Oktober 2020 06. November 2020 Ashwani
Klaus
CHF 2740.– Weiter
Inbegriffene Leistungen

Basisprogramm: 16 Tage Yogaworkshop mit Ashwani Bhanot und Klaus Wendel gemäss Beschreibung ● Begegnungen mit Swamis und Gurus ● Besuch heiliger Stätten ● 2 Übernachtungen in Delhi mit Halbpension ● Programm Delhi mit deutschsprachiger Stadtbesichtigung ● 9 Übernachtungen im Yoga Resort Anandlok (westlicher Standard) ● Biologisch-vegetarische Halbpension. Im Ashram erweiterte Halbpension = 3/4-Pension ● 3 Übernachtungen in Varanasi mit vegetarischer Halbpension ● Alle Transfers, ev. Zugtickets, Ausflüge und Eintrittsgelder (Ausnahmen sind erwähnt) ● 3 Inlandflüge Dehrandun-Delhi, Delhi-Varanasi-Delhi ● Teilnahmezertifikat ● Liebevolle Betreuung während der Reise durch die beiden Kursleiter.

Verlängerung Taj Mahal: (mit Zuschlag). Alle Transporte ab/bis Delhi, 2 Übernachtungen (Delhi, Agra) in gewählter Zimmerkategorie, Frühstück.

Nicht inbegriffen: Flug nach Delhi. Gerne finden wir für Sie das beste Angebot ● Buchung ohne Flug: Organisationspauschale CHF 40 ● Eventuelle Zusatzübernachtung(en) am Schluss der Reise in Delhi ● Visumskosten (Details siehe Textteil, oben) ● Trinkgelder ● Oblig. Annullations- und SOS-Assistance-Versicherung, ab CHF 99.

Hinweise

Die Durchführung der Reise geschieht in Zusammenarbeit mit unserem indisch/deutschen Kooperationspartner

Umwelt

Für An- und Rückreise dieser Reise entstehen klimarelevante CO2-Emissionen. Mit einem freiwilligen Beitrag an die Klimaschutzprojekte von myclimate.org tragen Sie zur Entlastung unseres Klimas bei.

  • CO2-Emission: 13500 km / 2592 kg (Flug)
  • Ihr fakultativer Klimabeitrag: CHF 75.–

Zum Vergleich

  • Betrieb eines Kühlschranks pro Jahr: 100 kg CO2
  • Emissions-Äquivalent einer indischen Famile pro Monat: 70 kg CO2