Schneeschuh-Wanderwoche mit Meditation & MSC

Inmitten der fantastischen Naturlandkulisse der Allgäuer Alpen im Süden Bayerns widmen wir uns vertieft der inneren Balance. Wir ziehen Kraft aus der Stille beim Schneeschuh-Wandern durch wundervolle unberührte und stille Landschaften im Tiefschnee. Dazu üben wir uns im zweiten Kursteil in achtsamkeitsbasiertem Selbstmitgefühl und Selbstakzeptanz (MSC). Wir erfahren Freude, Empathie, Gelassenheit und Ruhe im Innern, wie im Äussern.

044 262 55 66 Ref: 1468

Mo bis Fr: 09.00 - 18.00

Bildergalerie anzeigen Bildergalerie anzeigen
Beschreibung
Kursleitung

SCHNEESCHUH-WANDERN IN DER NATUR

Sanftes Schneeschuhwandern In den Allgäuer Alpen mit Meditation. Die Kombination von frischer Luft, körperlicher Bewegung und demwundervollem Naturerlebnis bietet Erholung für unseren Körper und den Geist.

Während dieser Woche verbringen wir viel Zeit in der unberührten Landschaft des Naturparks Allgäuer Hochalpen. Am Horizont reihen sich die schneebedeckten Berge der Nagelfluhkette wie auf einer Perlenkette. Hier leben Steinböcke, Gämsen, Luchse und gar scheue Wölfe sind hier heimisch geworden. Gemächlich unserem eigenen Rhythmus folgend, geniessen wir abseits von Pisten und Strassen die Stille der Winterlandschaft. Auf selbst gespurten Pfaden erkunden wir die Vielfalt der Natur und die Schönheit der Berge. Die Kombination von unvergesslichem Naturerlebnis mit der heilsamen Wirkung des Schneeschuh-Wanderns am Vormittag sowie die gemeinsamen Achtsamkeits-Meditation am Nachmittag bilden zusammen ein ganzheitliches und ausgewogenes Programm. Dazu gehören auch der sogenannte „Bodyscan“ sowie verschiedene weitere Entspannungsübungen zur achtsamen Stressbewältigung. Indem wir das „Hamsterrad“ verlassen und in der Stille Distanz zum Alltag gewinnen, erhalten wir neue Perspektiven und tanken Kraft. Zur Entspannung und körperlichen Regeneration bietet sich auch der grosszügige Wellnessbereich im Hotel an.

WAS IST MSC

Mindfulness Self Compassion“ (achtsames Selbstmitgefühl und Selbstakzeptanz) wurde 2003 durch die amerikanische Professorin Kristin Neff an der University of Texas entwickelt. Dabei schuf sie eine Skala des Selbstmitgefühls, bestehend aus 26 Elementen. Mitgefühl für uns selbst unter­scheidet sich nicht vom Mitgefühl für andere. In schwierigen Situationen, wenn wir Scheitern oder uns etwas nicht gefällt begegnen wir achtsam, verständnisvoll und unterstützend. Genauso, wie wir in ähnlicher Situation einer Freundin oder einem Freund begegnen würden. Statt die Situation auszustehen, die Zähne zusammen­zubeissen und den eigenen Schmerz auszu­blenden, halten wir inne und sagen zu uns selbst: “Dies ist gerade ziemlich schwierig… Wir fragen uns „Wie kann ich mich in diesem Augenblick trösten“? „Was tut mir gut in diesem Moment“? Selbst­mitgefühl ist kein Selbst­mitleid. Empfindet man Selbst­mitleid, so konzentriert man sich völlig auf die eigenen Probleme. Dabei vergisst man leicht, dass andere ähnliche Probleme haben. Selbst­mitleid verstärkt oft das ego­zentrische Gefühl, von den Mitmenschen getrennt zu sein. Dies verstärkt das persön­liche Leiden. Achtsames Selbst­mitgefühl dagegen ermöglicht es, etwas Abstand zur eigenen Situation zu erlangen. Wir entwickeln eine neue, ausgleichende Perspek­tive. Diese ist Basis, ohne Drama mit­fühlend mit uns selbst umgehen zu können.   Selbstakzeptanz: Wir alle erleben Frustration und Verluste, machen Fehler. Oft stossen wir dabei an unsere Grenzen oder bleiben hinter unserer Ideal­vorstel­lung zurück. Das liegt in der menschlichen Natur. Mit MSC bleiben wir uns gegenüber freundlich und verständnis­voll, selbst wenn wir Fehler machen oder uns unangebracht verhalten. Das Selbst­mitgefühl lässt uns dies akzeptieren, weil wir uns selbst am Herzen liegen – mit all unseren Fehlern und Unzulänglichkeiten.

EMOTIONALE RESSOURCEN ENTWICKELN UND STÄRKEN

Dieses Seminar kombiniert die Fertigkeiten von Achtsamkeit, Selbstmitgefühl und Akzeptanz. Achtsamkeit ist der erste Schritt, um uns den schwierigen Erfahrungen mit Offenheit und Neugier zuzuwenden. Dazu gehören Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen. Akzeptanz ist der zweite Schritt und erfolgt über die Annahme der unangenehmen und schmerzlichen Erfahrungen, um vom Kampf gegen sie abzulassen. Selbstmitgefühl folgt im Anschluss, um uns selbst in leidvollen Situationen tröstend zu begegnen. Zusammen ergeben Achtsamkeit, Akzeptanz und Selbstmitgefühl einen Zustand von warmer, verbundener Präsenz während schwieriger Momente in unserem Leben. Im MSC-Seminarmodul werden die Grundlagen geschaffen, um Ihre emotionalen Ressourcen zu stärken. Diese brauchen wir, um mit alten und neuen Herausforderungen gut umgehen zu können.

TYPISCHER TAGESABLAUF – SCHNEESCHUH-WANDERN & ZUSATZMODUL MSC

 ◼ Allgemein: Der Kurs dauert von Sonntag bis Sonntag. Er gliedert sich in 2 Teile: den Basiskurs „Schneeschuh-Wandern“ (5½ Tage) und das Zusatzmodul „Einführung in die MSC – Selbstmitgefühl & Selbstakzeptanz“ (2½ Tage). Wenige Kursteilnehmer/innen werden nur das Basismodul absolvieren. Programmänderungen aufgrund gruppendynamischer oder organisatorischen Gründen vorbehalten. ◼ An-und Abreisetag:  Am Ankunftstag beginnen wir den Kurs abends um 18:00h mit der Begrüssung und einer Einführung. Anschliessend gemeinsames Abendessen. Kursende ist am Abreisetag um 13 Uhr, vorgängig gemeinsamer Abschluss im Seminarraum. ◼ Schneeschuh-Wandern:  (5½ Tage) ● 07:30h Gemeinsames Frühstück ● 09:00h-14:30h Schneeschuh-Wanderung. Montag: Einführung in die Gehtechnik, anschliessend leichte Schneeschuh-Wanderung zum „Einlaufen“. Di/Mi/Do: Ausgedehntes Schneeschuh-Wandern am Riedberger Horn, Rohrmoos, ins Kleinwalsertal sowie am Hörnlepass und in der „Hinteren Enge“ ● Mittagessen-Picknick unterwegs oder in der Berghütte (beide auf eigene Kosten) ● 14:30h Kurze Mittagspause ● 15:45h Entspannungs- und Konzentrationsübungen im Sitzen und Liegen ● 17:00h Zeit zur freien Gestaltung ● 19:00h Gemeinsames Abendessen. ◼ Zusatzmodul MSC: (2½ Tage). 08:00h Gemeinsames Frühstück ● 10:00 Meditative Praxisübungen und Theorie zu Selbstmitgefühl & Selbstakzeptanz ● 12:00 Mittagspause zur freien Gestaltung (ev. gemeinsames Mittagessen ● 14:00 Fortsetzung Meditative Praxisübungen und Theorie zu Selbstmitgefühl & Selbstakzeptanz ● 16:00h Zeit zur freien Gestaltung ● 18:30-20:00h Gemeinsames Abendessen.

LEISTUNGEN BASISPROGRAMM SCHNEESCHUH-WANDERN & ZUSATZMODUL MSC

Das Basisprogramm „Schneeschuh-Wandern“ dauert 5½ Tage (5 Nächte), das Zusatzmodul „MSC Selbstmitgefühl & Selbstakzeptanz“ 2½ Tage (2 Nächte). Im Arrangementpreis der gesamten Kurswoche sind nachfolgende Leistungen inbegriffen:

  • 7 Übernachtungen im Einzel- oder Doppelzimmer der gewünschten Kategorie
  • 7 x Halbpension. Reichhaltiges Frühstücksbuffet sowie leichtes 5-Gang Abendmenü
  • Basisprogramm: 4x leichte bis mittelschwere Schneeschuhwanderung am Vormittag (je nach Wetterlage) mit Gehzeiten zwischen 2½ und 4 Stunden
  • Basisprogramm: Tägliche Übungen zur Stressbewältigung aus dem MBSR (Stressbewältigung durch Achtsamkeit), „Bodyscan“ und Entspannung mit wohltuenden Klangschalen-Tönen (1:30h)
  • Basisprogramm: Schneeschuhe und Winterwanderstöcke (Leihausrüstung)
  • Modul MSC: 3 x je ½ Tag meditative Praxisübungen. Dazu Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen zu Selbstmitgefühl und Selbstakzeptanz. Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse und deren Anwendung im Alltag
  • 7x (täglich) Möglichkeit zum Einzelgespräch mit der Kursleitung
  • Immer wieder: Vertiefende Vorträge und Betrachtungen zum Lu Jong und Achtsamkeitsmeditation
  • Detaillierte Seminarunterlagen sowie eine MP3 zum Vertiefen des Themas zu Hause
  • Freie Benützung des kompletten Spa- und Wellnessbereichs (Hallenbad, Saunen, Aussenbereich)
  • Nicht inbegriffen: Kurtaxe EUR 2.50 pro Tag, persönliche Auslagen, eventuelle Massagen und Behandlungen im Spa-/Wellnesszentrum

KURSE & KURSLEITUNG, GRUPPENGRÖSSE, VORKENNTNISSE

Kursleitung: Der Kurs wird durch ein Team von ausgewiesenen und zertifizierten Instruktoren/innen für Yoga, Meditation, Achtsamkeit und Schneeschuhlaufen begleitet. Gleiches gilt für das MSC-Modul. Kurssprache ist Deutsch. Zur Teilnahme sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Teamgeist und psychische Gesundheit werden jedoch vorausgesetzt. ◼ Vorkenntnisse: Zur Teilnahme sind keine Vorkenntnisse notwendig. Bei Kursbeginn erhalten Sie eine Einführung ins Schneeschuhlaufen. Teamgeist und psychische Gesundheit werden jedoch vorausgesetzt. Material: Schneeschuhe und Stöcke werden vor Ort kostenlos zur Verfügung gestellt. ◼ Gruppengrösse: Minimal 3, maximal 14 Teilnehmende.

INFOS – HOTEL, ZIMMER, ANREISE

Siehe Beschrieb auf der Übersichtsseite hier

Qualifizierte deutschsprachige Kursleitung

Ihr Kurs oder Workshop wird von einer qualifizierten und seriös ausgebildeten Fachperson geführt. Sie spricht Deutsch und meist auch zusätzliche Fremdsprachen.

Daten & Preise

Abreise Rückreise Kursleitung Preis p.P. im DZ ab
14. März 2021 21. März 2021 Qualifizierte deutschsprachige Kursleitung
CHF 1590.– Weiter
Inbegriffene Leistungen

Kurs: Workshop Schneeschuh-Wandern mit Zusatzmodul "MSC Selbstmitgefühl/-akzeptanz" gemäss Kursbeschrieb (oben) 7 Übernachtungen mit Halbpension Leih-Schneeschuhe und Stöcke Deutschsprachige Kursleitung Kursmaterial.

Nicht inbegriffen: Anreise in die Allgäuer Alpen Persönliche Auslagen im Hotel Aufenthaltstaxe EUR 2.50 pro Person und Tag, zahlbar vor Ort Annullations- und SOS-Assistance-Versicherung ab CHF 59.

Umwelt

Für An- und Rückreise dieser Reise entstehen klimarelevante CO2-Emissionen. Mit einem freiwilligen Beitrag an die Klimaschutzprojekte von myclimate.org tragen Sie zur Entlastung unseres Klimas bei.

  • CO2-Emission: 340 km / 93 kg (Auto) • 450 km / 22 kg (Bahn)
  • Ihr fakultativer Klimabeitrag: CHF 3.– (Auto) • CHF 1.– (Bahn)

Zum Vergleich

  • Betrieb eines Kühlschranks pro Jahr: 100 kg CO2
  • Emissions-Äquivalent einer indischen Famile pro Monat: 70 kg CO2